Wir setzen uns für eine artgerechte Regelung des Hundefreilaufs ein.

Die Ziele des Vereins

Unsere Anliegen sind:

 
 

Ein artgerechter Hundefreilauf im Tribschenhorn Luzern.

Ein «friedliches Miteinander» und «Umsicht, Respekt und Toleranz untereinander», wie dies die Stadtgärtnerei im Merkblatt der Stadt Luzern «Hund und Mensch in der Stadt» fordert.

Eine differenzierte Wahrnehmung des Hundes in unserer Gesellschaft.

Eine überregionale Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Organisationen.

 

Im Fokus

Das Tribschenhorn in Luzern

 
 

Die Wiesen des beliebten Naherholungsgebietes Tribschenhorn werden vor allem an warmen Sommerabenden und Wochenenden von Spaziergängern, Bikern, Joggern, Badegästen, Grillfreunden und Hundehaltern mit ihren Hunden genutzt. Zu den übrigen Zeiten wird das Gebiet wenig frequentiert und es bietet sich hier erfahrungsgemäss kaum Konfliktpotenzial. Mit einer zeitlich geregelten Leinenpflicht (Zeitzonenregelung) könnte hier den verschiedenen Ansprüchen der Wiesenbenutzer Rechnung getragen werden.

 
 

Die Geschichte des Vereins

Von der Diskussion, über die Interessengemeinschaft zum Verein

 
 

Hundefreunde mit Bezug zum Tribschenquartier Luzern haben sich im Sommer 2017 zu einer Interessengemeinschaft Pro Hund Tribschen zusammengefunden.

Am 13. August 2017 fand ein erstes Treffen statt, um über die geplante Hundewiese Tribschenhorn zu diskutieren. Am 30. September 2017 wurde der Verein «Pro Hund Tribschen» gegründet. Der Verein überreichte am 6. Oktober 2017 dem Stadtpräsidenten Herrn Beat Züsli zusammen mit 810 Unterschriften ein Schreiben in Form eines Anliegens. Darin bringt der Verein die Erwartung zum Ausdruck, dass die Interessen des Vereins in die Diskussion um die geplante Hundefreilaufzone Tribschenhorn mit einbezogen werden.

Der Verein hat anlässlich der Vereinsversammlung vom 21. Februar 2018 einstimmig beschlossen, für eine Zeitzonenregelung des Hundefreilaufs im Tribschenhorn einzustehen, da die geplante Hundefreilaufzone viel zu klein ist und keinen artgerechten Hundefreilauf zulässt.

 

Werden Sie Mitglied

Willkommen sind Hundefreunde mit oder ohne eigenen Hund

 
 

Die jährliche Mitgliedschaft beträgt CHF 30 pro Person. Zum Anmeldeformular gelangen Sie durch Anklicken des Buttons.

Nach Erhalt der Zahlungsbestätigung senden wir Ihnen den Zugangscode für den Mitgliederbereich.

 

Ihre Spende ist willkommen

Der Verein wird ehrenamtlich geführt

 
 

Mitglieder unseres Vereins haben am 23. Juli 2018  fristgerecht gegen die Stadt (Stadtgärtnerei) eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde eingereicht. Die Beschwerde betrifft die Baubewilligung für die Hundefreilaufzone Warteggstrasse (Tribschenhorn). Durch die Beschwerde wird eine artgerechte Lösung des Hundefreilaufs angestrebt (zum Beispiel grössere Freilauffläche, Zeitzonenregelung).

Die Beschwerdeführer werden gemäss Vereinsstatuten und Mitgliederversammlung vom 21.2.2018 durch den Verein Pro Hund Tribschen finanziell unterstützt (Anwalts- und Gerichtskosten). Dafür ist der Verein auf Unterstützung angewiesen.

Der Button "Spenden" erlaubt Zahlungen über Kreditkarte. Spenden sind auch möglich über unser Vereinskonto. Sollten Sie einen Einzahlungsschein benötigen, melden Sie sich unter  info@prohundtribschen.ch.

 
Spenden
 

Verein Pro Hund Tribschen

Der Vorstand

 
 Pius Mahnig, Arzt  Präsident

Pius Mahnig, Arzt
Präsident

 Tosca Sommer, Coach   Präsidentin-Stv

Tosca Sommer, Coach
Präsidentin-Stv

 Susanne Schwarzentrub, Mentaltrainerin  Finanzen

Susanne Schwarzentrub, Mentaltrainerin
Finanzen

 Bettina Mahnig, Psychotherapeutin  Sekretariat

Bettina Mahnig, Psychotherapeutin
Sekretariat